Kurzmeldungen zu aktuellen Forschungsergebnissen

Foto "Frühlingsblüten in Baden-Baden"
Meta
Der Beitrag enthält 1119 Worte
ungefähre Lesezeit: 5 Minuten  
CC BY-SA 3.0 

Update: 18. Aug 2018 @ 11:10
Die Kinder schwangerer Frauen, die stärkerer Luftverschmutzung ausgesetzt waren, zeigten später ein höheres Risiko für erhöhten Blutdruck.

Es besteht eine positive Korrelation zwischen Körpergröße und allgemeinen kognitiven Fähigkeiten, oder Intelligenz. Ein biologischer Faktor, der dieser Verbindung unterliegt ist die Größe des Cerebralen Kortex.

Die Motivation zu Bewegung könnte damit beginnen achtsam zu sein. Ein Meditation- und Stressreduktions-Programm könnte effektiver darin sein Menschen dazu zu bringen sich mehr zu bewegen, als strukturierte Übungsprogramme. Dieses Ergebnis war Teil eines anderen Programms, welches fand, dass Krafttraining die Symptome einer Depression vermindert.

Neurologen haben ein Netzwerk von Regionen im Gehirn entdeckt, das in die Festlegung auf die Wahl ‚fleißiger Arbeiter‘ oder ein ‚Faulenzer‚ zu sein involviert ist. Das Verständnis dafür, wie das Gehirn zu solchen Entscheidungen kommt, ist einer der fundamentalen Fragen der Neurowissenschaften und der Psychologie.

Biologen haben eine Erinnerung von einer Meeresschnecke auf eine andere übertragen, also eine künstliche Erinnerung erzeugt, indem sie dieser RNA einer anderen Schnecke injizierten.

Patienten mit schweren Bewusstseinsstörungen können von Musik profitieren, wenn sie zielgerichtet eingesetzt wird. Das ist das Ergebnis einer Übersichtsstudie von Teresa Grimm und Prof. Dr. Gunter Kreutz vom Institut für Musik der Universität Oldenburg.

Je intelligenter ein Mensch ist, desto weniger vernetzt sind die Nervenzellen in seiner Großhirnrinde. Zu diesem Ergebnis kommen Neurowissenschaftler um Dr. Erhan Genç und Christoph Fraenz von der Ruhr-Universität Bochum nach einer Studie mit einer besonderen Form der Magnetresonanztomographie, die Einblicke in die mikrostrukturelle Verschaltung des Gehirns erlaubt.

Der Grad an Diversität der ‚guten Bakterien‚ in unserem Verdauungstrakt korreliert mit einem Aspekt von kardiovaskulärer Erkrankung, der Verhärtung der Arterien.

Alkohol und Tabak sind von allen Drogen die abhängig machen die schlimmste Bedrohung für das Wohl der Menschen.

Selbst ein moderater Kaffeekonsum während der Schwangerschaft, wie etwa ein bis zwei Tassen am Tag, steht in Beziehung zu einem erhöhten Risiko für Übergewicht des Kindes zur Zeit der Einschulung.

Ultraschall Angriffe sind unwahrscheinlich, aber zufällige Expositionen bereiten viele Probleme. Neue Technologien für mobile Geräte könnten Ultraschall einsetzen, und diese Geräte haben verschiedene Effekte auf verschieden Gruppen der Bevölkerung. In der Regulation dieser Technologien herrscht auf vielfältige Weise noch ein ‚wilder Westen‘.

Konflikte zwischen verschiedenen Ethnien eskalieren häufig sehr schnell. Feindliches Verhalte gegenüber Menschen anderer Ethnie wird sehr viel häufiger nachgeahmt, als feindliches Verhalten gegenüber Personen der gleichen Ethnie.

Ähnlich wie sich Protein-Zusammenballungen im Gehirn von Menschen mit neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer und Parkinson bilden, kommt es auch in den erkrankten Herzen von Mäusen und Menschen mit Herzversagen zur Akkumulation von Proteinklumpen.

Muskatnuss wird seit langem in der traditionellen Chinesischen Medizin für die Behandlung von gastrointestinalen Erkrankungen verwendet. Nun gibt es Berichte, dass Muskatnuss auch für andere Organe gut ist, insbesondere für die Leber.

Die Proteinaufnahme aus festen Nahrungsmitteln hat einen bedeutenden Einfluss auf das kindliche Wachstum während des ersten Lebensjahres. Die Studie untersuchte ob Protein auf der Grundlage von Milchprodukten oder Fleisch mehr Einfluss auf das Wachstum und die Gewichtszunahme hat.

Depressionen können auch im Zusammenhang mit Gedächtnisstörungen und alterndem Gehirn stehen. Ältere Menschen mit stärkeren Symptomen von Depression können strukturelle Veränderungen im Gehirn aufweisen.

Meditation und überlieferte atemzentrierte Übungen wie Pranayama stärken unsere Fähigkeit uns auf Aufgaben zu konzentrieren. Eine neue Studie erklärt zum ersten Mal eine Verbindung zwischen Atmung und Aufmerksamkeit

Ein Studie an Studenten der Medizin fand, dass der Sommer die Saison ist, in der die Menschen am wahrscheinlichsten erhöhte Spiegel von zirkulierende Stresshormonen im Blut haben.

Forscher fanden eine positive Korrelation von Mittagsschlaf und Nachtschlaf und sie glauben, dass dies ein Schlüssel dazu sei die kognitive Funktion in Jugendlichen zu verbessern.

Menschen mit 30 Pfund oder mehr Übergewicht sollten etwas abnehmen, selbst wenn sie keinen erhöhten Blutdruck oder irgendeine andere Herzerkrankung haben – eine Herzerkrankung sei bei ihnen nur eine Frage der Zeit.

Twitter Nutzer sind in der Hauptsache mit politischen Meinungen konfrontiert mit denen sie übereinstimmen. Dies wird als Echo-Kammer-Phänomen bezeichnet. Das bedeutet u.U. auch den Konsum und die Produktion von Vorurteilen.

Bei einigen Patienten mit milder kognitiver Einschränkung kann auf der Basis von neuropsychologischen Tests, die auf der Prüfung von Gedächtnis und nicht verbalem abstraktem Denken basieren, vorausgesagt werden, ob es zu einer neuropsychologischen Stabilität ihres Zustandes kommt, der über zehn Jahre anhalten kann.

Der Konsum von dunkler Schokolade reduziert Stress und Entzündungen und verbessert das Gedächtnis, die Abwehrkräfte des Immunsystems und die Stimmung. Eine erhöhte akute und chronische EEG-Spekrum-Dichten-Stärke, eine Erhöhung der Neuroplastizität, der neuralen Synchonizität, Verbesserung der kognitiven Prozesse, T-Zell-Aktivierung, der zellulären Immunreaktion und und und … wurden beobachtet …. also, nach soviel Wissenschaftszauber scheint mir Bitter-Schokolade nun bestimmt als neues Superfood etabliert.

Geringe mentale Energie könnte das Laufverhalten in älteren Menschen mehr beeinflussen als physische Ermüdung. Das wird aus einer Korrelation zwischen Gehvermögen und selbst deklarierter Stimmungslage geschlossen.

Ältere Menschen die ein Antioxidans verwenden, das auf die Mitochondrien abzielt, zeigen schon nach 6 Wochen der oralen Einnahme eine Rückbildung altersbedingter Veränderungen ihrer Blutgefäße die dem Äquivalent von 15-20 Jahren Verjüngung entsprechen. Es handelt sich um ein chemisch verändertes Q10 Präparat, dass nun die Fähigkeit zeigt, sich an den Mitochondrien anzulagern. Die Studie wurde vom Hersteller finanziell unterstützt.

Neue Forschung deutet darauf hin, dass Ausdauersport, nicht wie geglaubt, das Immunsystem schwächt, sondern stärkt.

Tierstudien verbinden Angstverhalten, rhythmisches Atmen und das Geruchszentrum des Gehirns. Typen der Atmung werden mit der Kontrolle von Stimmung und Gefühl in Verbindung gesehen. Weiterhin zeigen sich Verbindungen zwischen dem Olfaktorischen System mit Verhalten und Atmung. Dies könnte dabei helfen zu erklären, warum rhythmisches Atmen wie evtl. beim Yoga und in der Meditation, Angsterkrankungen überwinden kann.

Epidemiologen und Geologen haben Korrelationen zwischen dem Auftreten von Ösöphagus-Krebs und Erde mit hohem Bleigehalt gefunden, dem von Lungenkrebs mit erhöhtem Kupfergehalt, von Gehirntumoren mit erhöhtem Arsen und Blasenkrebs mit hohem Cadmium-Werten. Diese statistischen Verbindungen bedeuten jedoch noch keine kausale Verbindung von Erdtyp und Krebs.

Lange wurde die Osteoarthritis in übergewichtigen Menschen nur als Konsequenz von übermäßiger Belastung erklärt; neuere Studien deuten darauf hin, dass das Mikrobiom des Darmes der Täter sei. Eine hoch fetthaltige Ernährung wie die westliche, kann das Mikrobiom so verändern, das im ganzen Körper Entzündungsmarker erhöht sind und eine schnellere Abnutzung der Gelenke eintritt. Die Gabe des gebräuchlichen Probiotikums Oligofructose führte zur Rückbilung der Gelenkschäden in Mäusen. Oligofructose ist ein Mehrfachzucker, der zwischen 30 und 50 % der Süßkraft von Saccharose aufweist und daher auch als Zuckeraustauschstoff verwendet wird. Da Verdauungsenzyme sie nicht abbauen können, gehört sie zu den Ballaststoffen und wird als Präbiotikum zum Beispiel Joghurt zur Stimulierung der wünschenswerten Dickdarmbakterien wie bei einer gesunden Darmflora zugesetzt.

Sollten Sie mehr über einen Beitrag wissen wollen kann ich ihnen gerne weiterhelfen, melden Sie sich über das Kontaktformular.

Quellen&Tiefen

Der Artikel enthält möglicherweise Zitate aus den nachfolgenden Quellen. Diese Angaben dienen auch zu Vertiefung, Verifikation und Recherche.
ScienceDaily Elsevier DIFE Circulation BZfE PubMed Wikipedia CORDIS Google Scholar DLF EBioMedicin SMC arXiv

[collapse]
  • teilen 
  • teilen 
  • teilen 
  • Die Email ist verborgen; zur Anzeige wird JavaScript wird benötigt!

Autor: Epi

Informationen als Bausteine der Relativierungs-, Orientierungs- und Entscheidungsprozesse begleiten unser Leben; sie werden aufgenommen, verdaut, assimiliert oder ausgeschieden. Hier mit der Freiheit der persönlichen, nicht-kommerziellen Gewichtung auf der Grundlage von 60 Jahren mehr oder weniger interessensgeleitetem Wissens- und Erfahrungserwerb, unter anderem auch langjährig stationär im Beruf des examinierten Krankenpflegers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.