Der Begriff: Bacteroidetes

„Die Bacteroidetes bilden einen eigenen Stamm innerhalb der Domäne der Bakterien. In diesem Phylum findet sich eine breite Vielfalt von StoffwechselÖkologie und Morphologie.

Das Erscheinungsbild Der Gram-Test ist negativ. Die Zellen der meisten Arten sind stäbchenförmig und bilden keine Sporen. Es sind aerobe, also auf Sauerstoff angewiesene, wie auch anaerobe Vertreter vorhanden. Mehrere Arten, wie z. B. von der Klasse der Flavobakterien und Cytophagen, sind durch Gleitbewegungen motil (beweglich).

Pathogenität Innerhalb der Bacteroidetes sind auch einige für Tiere und Menschen krankheitserregende (pathogene) Arten vorhanden. In der Familie Flavobacteriaceae sind u. a. einige Arten für Vögel pathogen. Capnocytophaga gehört zu der normalen Bakterienflora des Menschen, kann aber unter bestimmten Umständen auch pathogen wirken. Auch Bacteroides fragilis und Bacteroides thetaiotaomicron sind opportunistischeKrankheitserreger des Menschen. Für Fische sind z. B. Arten von Cytophaga pathogen. … “ → WP

« Zum Glossar Index

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.