Relativität

Relativität (von lateinisch relatusPPP von 
referre „sich beziehen auf“, „beurteilen nach“ – wörtlich: „zurücktragen“, davon abgeleitet relativus – sich beziehend auf etwas, bezüglich) ist die Abhängigkeit bestimmter EigenschaftenGrößen oder 
Begriffen von anderen Eigenschaften, Größen, BezugssystemenSituationen oder Gegebenheiten.

Diese Abhängigkeit kann entweder bedeuten, dass die relativen (also abhängigen) Eigenschaften und Begriffe durch andere Eigenschaften oder Begriffe bestimmt oder in Bezug auf ein zugrundegelegtes System definiert sind (Bedeutungsrelativität), dass deren Bewertung von einem bestimmten Wertsystem oder einer Perspektive abhängt (Bewertungsrelativität) oder dass ihre Existenz oder die Existenz der Objekte, die die relativen Merkmale tragen, selbst von der Existenz anderer Gegebenheiten abhängig ist (existentielle Relativität).

Bei der Anwendung des Begriffs der Relativität muss daher jeweils zwischen Bedeutungs– und Bewertungsabhängigkeiten und existentiellen Abhängigkeiten unterschieden werden.

Weiterführende Artikel: RelativitätsprinzipRelativismusRelativitätstheorieKulturrelativismusAntirelativismus

Inhaltsverzeichnis

 

 

Stand vom 6. Mai 2019 @ 23:01 … “ → Wp

Dieser Beitrag ist Teil eines Glossars, dessen Informationen im Rahmen unserer Artikel als Tooltips über bestimmten Fachbegriffen zugänglich gemacht werden. Bitte beachten Sie die nachfolgenden Links zu unseren Artikeln, in denen diese Begriffe verwendet werden. Die erklärenden Inhalte sind überwiegend Auszüge aus der Wikipedia zum Zeitpunkt des angegebenen Datums und in der Regel nicht weiter editiert. Das Original kann inzwischen Veränderungen aufweisen. Die Texte und Medien stehen unter der Lizenz: CC BY-SA 3.0
Synonyme:
Relativieren, Relativierung,Relativierens,
« Zum Glossar Index

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.