Pleiotropie

“Die Pleiotropie von Genen:

Pleiotropie (gr. πλείων pleíōn = ‚mehr‘ und τρόπος trópos = ‚Drehung‘, ‚Wendung‘) oder Polyphänie (griechisch für vielfache Erscheinung) ist ein Begriff der Genetik. Darunter versteht man die Ausprägung mehrerer phänotypischer Merkmale, die durch ein einzelnes Gen hervorgerufen wird.[1] Das Gegenstück hierzu ist die Polygenie.

Als antagonistische Pleiotropie spielt die Pleiotropie eine zentrale Rolle beim heutigen Verständnis des Alterungsprozesses. Auch bei vielen erblichen Krankheiten spielen pleiotrope Effekte defekter Gene ein Rolle. In der Pharmakologie bezeichnet Pleiotropie Mehrfachwirkung eines Wirkstoffes. Pleiotrope Effekte der HMG-CoA-Reduktase-Hemmer (Lipidsenker) betreffen neben der Cholesterinspiegelsenkung beispielsweise die Endothelfunktion, die Entzündungsreaktion und die Blutgerinnung.

Polyphänie kann ein Problem bei der Erzeugung gentechnisch veränderter Organismen darstellen, denn ein Fremdgen kann unter Umständen zu dem gewünschten Merkmal noch weitere Effekte im Empfängerorganismus hervorrufen. Besonders Genmanipulation an höheren Organismen, deren Genome sehr komplex organisiert sind, kann unvorhersehbare Polyphänie-Effekten zur Folge haben.[2][3]

Pleiotropie in der (Pharmakologie):

Pleiotropie (gr. pleio = ‚voll‘ und trop = ‚Drehung‘, ‚Wendung‘) bezeichnet in der Pharmakologie ein Vorhandensein mehrerer Wirkungen bei einem Wirkstoff. Diese können Nebenwirkungen sein oder Wirkungen, die zu einem Off-Label-Use führen können.[1][2]

Beispielsweise besitzen Statine einen pleiotropen Effekt da deren Wirkung die Mortalität stärker senkt, als durch die Wirkung der Senkung des Cholesterinspiegels hervorgeht.[3]

Stand vom [last-modified] … ” → Wp

Dieser Beitrag ist Teil eines Glossars, dessen Informationen im Rahmen unserer Artikel als Tooltips über bestimmten Fachbegriffen zugänglich gemacht werden. Bitte beachten Sie die nachfolgenden Links zu unseren Artikeln, in denen diese Begriffe verwendet werden. Die erklärenden Inhalte sind überwiegend Auszüge aus der Wikipedia zum Zeitpunkt des angegebenen Datums und in der Regel nicht weiter editiert. Das Original kann inzwischen Veränderungen aufweisen. Die Texte und Medien stehen unter der Lizenz: CC BY-SA 3.0
Synonyme:
Polyphänie, pleiotrope, pleiotropen, Pleiotropic,
« Zum Glossar Index

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.