Asaccharobacter celatus

Asaccharobacter celatus ist ein grampositives, nicht sporenbildendes und obligat anaerobes Bakterium aus der Gattung Asaccharobacter, das aus einem Rattenblinddarm in Japan isoliert wurde.1Parte, A.C. “Asaccharobacter”. LPSN.2“Asaccharobacter celatus”. www.uniprot.org.3https://www.uniprot.org/taxonomy/394340 Asaccharobacter celatus produziert Equol und 5-Hydroxy-Equol.4“Asaccharobacter celatus”. www.uniprot.org.5Minamida, K.; Ota, K.; Nishimukai, M.; Tanaka, M.; Abe, A.; Sone, T.; Tomita, F.; Hara, H.; Asano, K. (1 May 2008). “Asaccharobacter celatus gen. nov., sp. nov., isolated from rat caecum”. International Journal of Systematic and Evolutionary Microbiology. 58 (5): 1238–1240. doi:10.1099/ijs.0.64894-0. PMID 18450720.

Im Jahr 2018 wurde die Gattung Asaccharobacter aufgrund von Verzweigungsmustern in phylogenetischen Bäumen in die Gattung Aldercreutzia überführt.5Minamida, K.; Ota, K.; Nishimukai, M.; Tanaka, M.; Abe, A.; Sone, T.; Tomita, F.; Hara, H.; Asano, K. (1 May 2008). “Asaccharobacter celatus gen. nov., sp. nov., isolated from rat caecum”. International Journal of Systematic and Evolutionary Microbiology. 58 (5): 1238–1240. doi:10.1099/ijs.0.64894-0. PMID 18450720. Die korrekte Nomenklatur lautet Adlercreutzia equolifaciens subsp. celatus.6Shekhar HU, Howlader ZH, Kabir Y (2016). Exploring the Nutrition and Health Benefits of Functional Foods. IGI Global. ISBN 978-1522505914.

Quellenangaben

Quellen und Tiefen

Siehe auch

Liste der Bakteriengattungen
Liste der bakteriellen Ordnungen

Weitere Informationen

George M., Garrity (2012). Bergey’s Handbuch der systematischen Bakteriologie (2. Aufl.). New York: Springer Science + Business Media. ISBN 978-0-387-68233-4.

Externe Links

Typstamm von Asaccharobacter celatus bei BacDive – der Metadatenbank zur bakteriellen Diversität

Kategorien:

Actinomycetota, Bakterien die im Jahr 2008 beschrieben wurden, Actinomycetota Stubs

Stand vom 16. Feb 2024 @ 13:00, zu den Wikipedia­artikeln … → WpEn

Quellen und Tiefen

Synonyme
Asaccharobacter equolifaciens celatus,

Hauptquellen der Texte und Materialien:
Internationale Wikipedias. Wurde evtl. ganz oder teilweise ins Deutsche übersetzt. Unter der Creative Commons Attribution-Share-Alike License 4.0 verfügbar; zusätzliche Bedingungen können gelten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Weitere extensive und evtl. aktuellere Ausführungen finden Sie in den zitierten Wikipedia-Artikeln.