Schlafverlust kann zum Tod durch Akkumulation reaktiver Sauerstoffspezies im Darm führen

Schlafentzug führt zu ROS-Akkumulation im Darm von Fliegen und Mäusen

Der Beitrag macht neugierig auf weitere, darauf aufbauende Forschung, leider muss ich mich hier kurzfassen, da die Quellen closed source sind.
Im Darm akkumulierte ROS lösen oxidativen Stress in diesem Organ aus. Verhinderung der ROS-Ansammlung im Darm ermöglicht bei Fliegen ein Überleben ohne Schlaf.
In einer Studie über Fruchtfliegen mit Schlafmangel stellten Forscher fest, dass dem Tod immer eine Anhäufung von Molekülen im Darm vorausgeht, die als reaktive oxidative Spezies (ROS) bekannt sind. Antioxidative Verbindungen wie Melatonin, Liponsäure und NAD waren besonders wirksam, um ROS aus dem Darm zu entfernen. Als Nahrungsergänzungsmittel verabreicht, ermöglichten sie Fliegen mit Schlafmangel eine normale oder fast normale Lebensspanne.
DLF 29.06.2020: Studie mit Fruchtfliegen – Warum Schlafmangel tödlich sein kann

Info-Krümel

BewertenQuellen&TiefenBild&TonRepublishVerwandtesSocial MediaKommentareSchlagworteWissenInfo-Krümel
IHRE WERTSCHÄTZUNG

Wie informativ war der Beitrag für Sie?

Klicken Sie zur Bewertung auf ein Symbol!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Bewertungs-Anzahl:

Bisher keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern! Ihr Angaben sind und bleiben anonym und nur für uns lesbar.

Sagen Sie uns, wie wir diesen Beitrag verbessern können?

()
DIE VERWENDETEN QUELLEN
Sleep, Death and … the Gut? Fruit fly study reveals gut’s role in causing death by sleep deprivation.
Sleep Loss Can Cause Death through Accumulation of Reactive Oxygen Species in the Gut
Alexandra Vaccaro, Yosef Kaplan Dor, Keishi Nambara, Cindy Lin, Michael E. Greenberg, Dragana Rogulja, et al. Publiziert: 04. Juni 2020, DOI:https://doi.org/10.1016/j.cell.2020.04.049
Study reveals link between the gut and death by sleep deprivation

Die Texte in eventuell vorhandenen Tooltip-Fenstern wurden von der Redaktion des W3punkt.de bereitgestellt, sie entstammen in der Hauptsache den englisch- und deutschsprachigen Wikipedias.

DIE VERWENDETEN MEDIEN
Das Titelbild (Drosophila melanogaster) ist von André Karwath aka Aka CC BY-SA von
Wikimedia.
Drosophila-melanogaster-Bild, das Sexualdimorphismus und Paarungsverhalten illustriert. Author TheAlphaWolf / CC BY
DEN BEITRAG WEITERVERWENDEN
CC BY-SA 3.0
IHR KOMMENTAR

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 1 =

 

PRÜFEN SIE IHREN KENNTNISGEWINN
DIE INFO KRÜMEL
Der Beitrag enthält ~ 494 Worte
ungefähre Lesezeit: 2 Minuten
Update: 16. Sep 2020 @ 10:14
CC BY-SA 3.0 
Kurz-URL: https://w3punkt.de/053/